Emotionale dichtung aus tiefem Herzen

Archiv für November, 2013

Guten tag Du Fremde !


geschrieben 13 November 2013

 

 

Als ich Dich sah wollte ich dich grüßen!

Aber dann dachte ich“ lass es sein es wird nichts nützen“!

was bringt‘s wenn jemand die Augen verdeckt vor Hunderte Menschen,

zwei Blumen waren neben dir auch am blühen, und Du hattest nicht mal Lust sie zu Küssen.

Vielleicht war ich es schuld … und hab sie mir jedes Mal weggenommen, aber…

vielleicht warst du auch Schuld und warst  jedes Mal dein Gesicht am verstecken?

Mutter !


geschrieben  13 November 2013

 

Mutter !

Ich bin so froh Dich zu haben,

solche Mütter gibt es auf dieser Welt selten.

Du hast ein gutes Herz …, nicht nur für mich,

sondern auch für die anderen.

Mutter !

Ich bin so froh Dich zu haben,

lass mich für paar Sekunden ausreden.

Gestern sah ich ein süßes Mädchen,

die mit ihrer Mutter in der Moschee war am Sitzen,

ich muss ehrlich zu Dir sein Mutter!

Ich war Dich wahrlich am Vermissen.

 

Hab genug Mütter gesehen…,

aber wie Du eine, ist schwer zu kriegen.

Nicht nur mit mir zeigst Du Gütigkeit!

Du zeigst es auch  meinen Mitmenschen.

Gerecht handelst Du immer, nimmst nicht

immer deine Kinder in Schutz.

Diesen Status meine Liebe Mutter

hat nicht jede Mutter in sich, denn

jede Mutter liebt nur ihr eigenes Kind.

Dein Gesicht ist voller Licht,

ich seh es immer wieder gern.

Du hast eine wundervolle  Ausstrahlung,

jemand der Dir begegnet,

begegnet deiner Liebe, deinem Lächeln.

Nicht jede Mutter lächelt zu fremden Kindern,

aber Du meine Mutter lächelst an fremde sogar.

Jetzt bist Du alt und hast im Mund keine Zähne,

wahrlich meine liebe Mutter

trotzdem bist Du meine Süße.

Bevor ich lernte Allah zusprechen,

lernte ich als erstes Mutter zusagen.

SubhanAllah! Darin sehe ich ein großes Wunder,

das kann nur, der es bewusst denkt,

deinen Stellenwert verstehen.

Mutter ! …

Ich bin so froh Dich zu haben,

solche Mütter gibt es auf dieser Welt selten.

 

 

 

 

 

 

Meine enge Verwandtschaft


geschrieben 1 September 2013

Die halbe Welt haben sie auf Ihrer
Facebook Seite geaddet.
Darunter vielleicht auch Unbekannte!
Nur traurig, uns haben sie verstoßen …,
waren wir etwa Feinde?
Früher war die Art des Verstoßens anders,
heute macht man sich es ziemlich einfach
und das per Mausklick auf der blockier Seite.

Hochzeitstag in Oktober


                                         geschrieben  12 Oktober  2013

Meine aller, aller erste Liebe, reiche mir deine warme Hand.

Komm her ich verführe Dich,

in diese wunderbare Nacht.

Komm gehen wir hin dort

wo keiner außer uns wacht!

Mein aller, aller erste Liebe reiche mir deine warme Hand.

Komm, ich nehme Dich mit,

in ein unbekanntes Land!

Wo nur ich und Du in den Armen schaukeln,

zwischen den Caravan der Sterne

die wie Diamanten strahlen.

Meine aller, aller erste Liebe, reiche mir deine warme Hand.

Komm, schließ deine Augen für mich

Ich werde dir etwas ins Ohr flüstern

„Oh meine aller, aller erste Liebe, reiche mir deine warme Hand „.

Komm schnell mit mir Hand in Hand,

ich führe dich zu einem Wald,

Wo es sehr still ist und sehr schön,

Wo die Glühwürmchen unsere

Gesichter erhellen hinter einem Hüttchen.

Meine aller, aller erste Liebe reiche mir deine warme Hand.

Schaue mit mir wie wunderbar der Vollmond strahlt,

wenn eine Ehefrau zu ihrem Ehemann

„Ich liebe Dich“ sagt.

Meine aller, aller erste Liebe, reiche mir deine warme Hand.

Komm machen wir zusammen

für meinen Freund ein Dua,

Hab gehört der Wunsch erfüllt sich

Wenn sich etwas wünscht das Paar.

Komm heb hoch  mit mir  die Hände,

mein Freund soll heiraten noch dieses Jahr.

Meine aller, aller erste Liebe, reiche mir deine warme Hand.

Das Theaterstück:Wenn man verärgert ist


imagesNLZN8NCC

geschrieben 10.November 2013

Zwei Marionetten waren auf der Bühne 
still am Schweigen.
Weder bewegten sie sich, weder waren sie noch am Reden.
Die Zuschauer waren gespannt, wann beginnt endlich 
das neue Schauspiel!
Die Marionetten waren aber in eigenen Fäden verknotet,
und dabei war auch der Spieler nicht anwesend.
Die Zuschauer beobachteten, beobachteten, ungeduldig die Beiden sehr…

und später kam ein Spieler und schneidet,
bei eigner Marionette, die Fäden durch.
Und sagte zu den Zuschauern: 
„Genug Ihr Lieben ist‘s für heut“.
Der Spieler nahm anschließend seine eigene Marionette mit,
die andere lag da, hatte anscheinend nicht seinen Spieler bei sich.
Die Bühne musste schließen …
und die Marionette musste allein da liegen,

und dass hinter den Gardinen.

Igelfreundschaft


imagesLZ98ASNU

 

geschrieben 10.11.13

 

Wie zwei Igel wir doch waren,

im Sommer wir uns stachen,

sowie im Herbst  wir entzweiten

und im Winter den stacheligen Pelz

doch noch irgendwie vermissten.

 

Ja so ist es …


geschrieben 10 November 2013

 

Ja! So ist es …

 Heute jedoch lebe ich, morgen ohne zu verkünden, sterbe ich.

Mag sein das ich es früh schon sag, aber das sagt nun Allah und nicht ich!

 

Ja! Heute kann ich mit Menschen lachen, toben und sie zu mir einladen,

aber übermorgen…, wer wird dann eine Todesveranstaltung für mich feiern?

 

Ja! Heute rezitiere ich Sura Fateha, lese Koran und mache Dua.

Aber wer wird für meine Seele Sura Fateha, mit gehobenen Händen rezitieren?

 

Das war es mit uns dann…


geschrieben 10.November 2013

Wenn man auf der Suche ist, dann trifft man schon Tausende Menschen!
Aber ein Mensch wie Du Wafa werde ich nie wieder treffen.
Ja! Dich und mich werden vielleicht viele Leute Aufmerksamkeit schenken,
aber wer wird schon von Herzen ein Gedicht für dich schreiben?
Und wer wird meine Gedichte außer Dir verstehen, sie lesen, sie loben.

Lach wenn Du redest


1374104_440419156068484_2138504282_n

geschrieben 9 November 2013

 

 

Lach wenn Du redest

es  ist gut für die Seele,

Lachen ist auch eine Zierde einer Schönheit,

und lach mein Schatz bei jeder Gelegenheit!

Es ist dein Haus, genieße diese Herrlichkeit.

Die Kerzen lass sie funkeln,

sie beseitigen deine Einsamkeit.

Begegnung


geschrieben am 10 November 2013

 

Als ich Dich sah, wollte ich Dich grüßen!
Aber dann dachte ich “lass es sein es wird nichts nützen“!
Was bringt‘s, wenn jemand die Augen verdeckt, vor Hunderte Menschen.
Zwei Blumen waren neben dir auch am Blühen, und Du hattest nicht mal Lust sie zu küssen.
Vielleicht war ich es schuld … und hab sie mir jedes Mal weggenommen, aber …
Vielleicht warst du auch Schuld und hast sie jedes Mal verstoßen.
Aus diese kleine Begegnung machten aber Kinder daraus eine Geschichte,
Geschichte einer kurzen Freundschaft …
die sich Groß und Klein gern von mir hören.

%d Bloggern gefällt das: