Emotionale dichtung aus tiefem Herzen


geschrieben 12 Mai 2013

Nimm von deinem Vater den Segen mit,
jetzt wirst Du bald verlassen sein Haus.
Wo Du einmal gespielt!
Wo Du einmal geweint!
Wo Du einmal geschlafen hast.
Ein Vater weint nicht gern in der Öffentlichkeit,
er weint lieber hinter verschlossenen Türen.
Aber wenn Du ihn zärtlich in den Arm nimmst,
dann hörst Du ein Kind schluchzen und weinen.
Meine liebe Wafa, nimm den letzten Kuss, auf Wangen und Mund deiner Mama!
Die Dich all die Jahre liebevoll, erzogen hat wie Blumen.
Nun sei auch bereit für Neuigkeiten, für Abenteuer, für Leidenschaften!
Ein Glück wartet auf Dich in einem Tulpenland, es mag sehnsüchtig
deinen Mund küssen.
Dir auch sagen:“Meine schöne Braut, sei nun in meinem Haus Willkommen“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: